Blutzuckermessgeräte mit Bluetooth

Blutzuckermessgeräte mit Bluetooth

Immer mehr Hersteller setzen Blutzuckermessgeräte mit Bluetooth-Funktionalität ein. Das ist natürlich nicht weiter verwunderlich, denn durch die Verwendung von Bluetooth können die Ergebnisse mit Apps auf dem Smartphone geteilt werden. Es macht es auch einfach, Messungen mit medizinischem Fachpersonal zu teilen. Bei jungen Menschen mit Diabetes können die Eltern auch sehen, ob die Ergebnisse gemeinsam genutzt werden können. Bluetooth hat also viele Vorteile.

Was ist Bluetooth?

Mit Bluetooth können Geräte über kurze Distanzen drahtlos verbunden werden. Bluetooth ist eine Alternative zum altmodischen Datenkabel. Dazu muss ein Gerät mit einem Kabel an den Computer angeschlossen werden. Mit Bluetooth ist dies nicht mehr notwendig. Darüber hinaus ist Bluetooth eine perfekte Möglichkeit zur Verbindung mit dem Smartphone. Bluetooth funktioniert nur über eine kurze Distanz. Gehen Sie von einem Maximum von 10 Metern aus.

Bluetooth schafft ein kleines Netzwerk. Ein Gerät sendet und das andere Gerät empfängt. Um Bluetooth zu verwenden, muss die Funktionalität eingeschaltet sein. Auf einem Smartphone ist dies sehr einfach. Wenn Bluetooth eingeschaltet ist, können andere Geräte, die ebenfalls Bluetooth eingeschaltet haben, automatisch erkannt werden.

Glukose messen

Ein Bluetooth-Zuckermessgerät funktioniert genauso wie ein “normales” Blutzuckermessgerät. Die Teststreifen werden einfach in das Messgerät eingeführt und das Ergebnis kann wenige Sekunden später abgelesen werden. An dieser Stelle hört es bei einem normalen Messgerät auf. Mit einem Bluetooth-Glukosemessgerät geht die Arbeit erst richtig los.

Wenn Sie Bluetooth sowohl an Ihrem Blutzuckermessgerät als auch an Ihrem Telefon einschalten, wird ein Netzwerk erstellt. Die Ergebnisse können dann einfach exportiert werden. Durch die Übertragung der Ergebnisse auf das Smartphone eröffnet sich tatsächlich eine neue Welt. Mit der richtigen App können Messungen über einen bestimmten Zeitraum grafisch dargestellt werden. Dies erleichtert die Überwachung erheblich. Fast alle Hersteller von Diabetesgeräten haben eigene (kostenlose) Apps auf dem Markt, mit denen die Ergebnisse überwacht werden können.

Neben der Selbstüberwachung der Ergebnisse können die Messungen natürlich auch gemeinsam genutzt werden. Auch für Praktiker wird die Arbeit also viel einfacher, wenn ein Messgerät über Bluetooth verfügt.

Auf diabeteslager.de können Sie Blutzuckermessgeräte auf Bluetooth filtern. Markieren Sie “Bluetooth”, um alle Messgeräte mit Bluetooth deutlich zu sehen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top